Suche:

Bücherei für Kinder und Lehrer

Das Kollegium der Liobaschule entwickelte bereits im Schuljahr 2003/ 04 aus den Ideen und Vorstellungen von vier Kolleginnen ein Konzept zur Realisierung einer eigenen Schulbücherei. Dabei standen die Erfahrungen mit einer Schulbuchwoche aus der Vorweihnachtszeit 2002 ebenso zur Verfügung wie die Hilfsbereitschaft und Kollegialität ganz vieler Ansprechpartner und Kollegen aus anderen Schulen.

So sind die Kolleginnen aus dem "Konzeptteam" in Bremen, Papenburg und Vechta in anderen Schulen gewesen und haben dort Ideen und Anregungen geholt. Ein geeigneter Klassenraum wurde schnell gefunden, in zahlreichen Stunden mit Eigenarbeit umgestaltet und mit dem notwendigen Mobiliar ausgestattet.

Die zahlreichen Sponsoren dieser Aktion haben insgesamt erst die komplette Einrichtung ermöglicht. Von den Zuwendungen des Fördervereines wurden weitere Regale, Ordnungssysteme, eine Bindemaschine, Teppichboden, Sitzbänke und Tische und zahlreiche Bücher gekauft. Auf Flohmärkten in der Umgebung gab es demnach einen schwunghaften Handel mit gut erhaltenen Büchern.

Die Einrichtung, das Aufbauen der Regale, das Ordnungssystem für die Bücher, die Einrichtung eines Computerarbeitsplatzes mit Flachbettscanner, Laserdrucker und Handscanner für Strichcode zum Ablesen der Buchdaten und zum Registrieren der Ausleihe - das hat alles sehr viel Spaß gemacht und die Beteiligten haben es gerne gemacht und sich immer wieder über die Fortschritte gefreut. Aber dabei darf nicht vergessen werden, dass sehr viele Freizeitstunden hier verbracht wurden.

Die Einweihung der Bücherei an einem Nachmittag im Januar 2005- im Zusammenhang mit der Verleihung des Zertifikates "Gesunde Schule 2004" - war ein schönes Fest, für die Besucher wie auch für das Kollegium und die Schülervertretung. Nun freuen sich alle Kinder auf die Nutzung!

In den letzten sechs Jahren konnte festgestellt werden, dass viele Kinder ihre Bücher regelmäßig tauschen, sie fast immer sorgfältig behandeln und selten den Abgabetermin verpassen. In den Pausen wurden feste Büchereizeiten eingerichtet und die Kinder bekommen von den Lehrern auch ab und zu einen Hinweis auf die Öffnungszeiten.

Die sorgfältige Pflege und Aufsicht bei dieser Einrichtung, das Engagement der Lehrkräfte und die richtige Ausstattung sind die Fixpunkte und Garanten für dauerhafte Freude an unserer Bücherei. Dadurch haben wir unseren Bestand auf mittlerweile über 4000 Bücher ausweiten können.