Suche:

Das Kollegium und die Mitarbeiter

An der Liobaschule Vechta unterrichten zur Zeit 14 Lehrerinnen und Lehrer die 154 Kinder in jeweils 2 parallelen Schulklassen pro Jahrgang.
Für den reibungslosen Ablauf des Vormittags sorgt auch der Hausmeister, Herr Marschall. Er ist morgens als erster Ansprechpartner in der Schule, kümmert sich um die Beseitigung aller Schäden sowie um notwendige Reparaturen am Gebäude und ist mit seinem „Saftladen" der Anziehungspunkt jeder Pause. "Haui", wie er von den Kindern genannt wird, ist am Nachmittag ebenfalls in der Schule.

Unsere Schulsekretärin, Frau Kaiser, arbeitet allen Vormittagen in der Woche in der Liobaschule. Sie kümmert sich im Büro um alle Schülerdaten, Meldungen, usw. Sie ist während ihrer Anwesenheitszeit von 7.30 Uhr bis 10.00 Uhr natürlich auch für alle Kinder und Eltern eine beliebte Anlaufstation.

Das Studienseminar Vechta begleitet regelmäßig ein bis zwei Anwärter an der Liobaschule und nebenher haben wir manchmal auch andere Besucher im Unterricht. Die besondere Nähe zur Hochschule Vechta hat der Schule viele Praktikantinnen und Praktikanten beschert.
Seit Dezember 2002 hat der Förderverein bis zu vier Lehrer bzw. päd. Mitarbeiter für jede Gruppe der Hausaufgabenbetreuung angestellt. Diese Damen und Herren arbeiten an fünf Tagen in der Woche für jeweils eine Zeitstunde. Am Ende des Schuljahres 2009/ 2010 wurde dieses Angebot mit fünf Gruppen sehr gut angenommen.

Das Kollegium arbeitet für weitere, besondere Einheiten im Unterricht u.a. mit den Kirchen, den örtlichen Bäckereien, der Stadtverwaltung, der Feuerwehr, der Polizei und besonders der Hochschule Vechta zusammen.

Zu besonderen Anlässen kommt das "Blech" zu uns in die Schule, am Nachmittag unterricht Frau Lampe von der kreismusikschule für unsere Kinder Blockflötenunterricht und besondere "Gönner" verbringen schon mal ihre Freizeit an der Liobaschule mit Judo, Schachunterricht, Blockflötenunterricht für Anfänger, Völkerball für Mädchen, Fußball für Jungen, Kunst, Designpädagogik, Sprachwerkstatt oder Schwimmunterricht für Anfänger. Allen diesen netten Leuten danken die Kinder und natürlich das Kollegium besonders herzlich. 

Selbstverständlich muss an dieser Stelle das "Kinderlabor" erwähnt sein, denn Frau Dr. Diersen und ihre Kolleginnen führten zwei Jahre lang Experimente für interessierte Kinder durch.